projekt sport > pferdesport

Weltcup Springreiten: Saison 1991/1992

In der Saison 1991/1992 umfasste der Weltcup der Springreiter 10 Ligen mit einem Total von 87 Springkonkurrenzen in 23 Ländern. Die Besten der Ligen bestritten vom 15.-19.04.1992 den Weltcup Final in De Mar (USA).

Liga Gewinner:
Westeuropa Liga: Ludger Beerbaum (GER) - Piaffe / Athletico / Classic Touch / Rush On
Zentraleuropa Liga: Zoltan Rezgö (HUN) - Poker
Nordamerika Liga - Ost: George Lindemann (USA) - Play Back / Threes ans Sevens / Avalon / Abound
Nordamerika Liga - West: Bernie Traurig (USA) - Flying Scott / Maybe Forever
Nordamerika Liga - Kanada: Ian Millar (CAN) - Big Ben / Future Vision
Südamerika Liga - Süd: Marcelo A. de Castro (BRA) - So Suitor / Geatano
Mexiko Liga: Jaime Guerra (MEX) - San Luis
Australien - Pazifik Liga: John Fahey (AUS) - T.B. Sorrento / T.B. Focus / T.B. Barberino
Neuseeland - Pazifik Liga: Maurice Beatson (NZL) - Home Guard / Irish Embassy
Japan Liga: Yann Candele (FRA) - Orkey

Max E. Ammann war Direktor des Springreiter Weltcups von 1978 bis 2003. Mit network4events (damals Editions Hippiques) war er verantwortlich für die sportlichen Reglemente, er führte die Vertragsverhandlungen mit Veranstaltern, Sponsoren, Fernsehanstalten. Er überwachte die finanziellen Aspekte des Projekts und pflegte die Beziehungen zum Hauptsponsor Volvo. Er war verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit und die Beziehungen zu den Medien, und war Ansprechpartner der Springreiter.

network4events (damals Editions Hippiques) publizierte jährlich ein Pressehandbuch.

> Fédération Equestre Internationale (FEI)
> Volvo, Göteborg (SWE)